Aus, Aus!
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Aus, Aus!

In den nachgespielten vier Minuten ging es nochmal hoch her - zwei Chancen für Rubin, die nicht hätten sein müssen.

Und noch ein Torschuss von Erokhin, der an der Strafraumgrenze völlig allein mit dem Ball war.

Statt den hoch in die lange Ecke zu hämmern, versuchte er flach in die kurze zu treffen. Damit hatte der Torwart aber gerechnet.

Egal, Sieg ist Sieg.

Tabellen-Erster mit 9 Punkten. Zwei Punkte vor Spartak, drei vor Krasnodar und sieben vor CSKA und Lokomotiv.


So weit in der Meisterschaft.

Heute war ganz klar nicht zu sehen, wie das Team am Donnerstag vier Tore gegen einen sicher nicht schlechter verteidigenden Gegner erzielen will.
Schauen wir mal. Ich werde im Stadion sein.

Mehr
Jetzt sieht es nach Unterzahl-Spiel aus.
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Rubin drückt. Bisher haben sie aber noch nichts erreicht.

Inzwischen sind Artem Dzyba und Robert Mak vom Feld gegangen. Anton Zabolotnyy kam und eben gerade Alexander Anyukov, dem von Ivanovic gleich die Kapitäns-Binde überreicht wurde.

Und weiter geht es mit gefährlichen Fernschüssen von Rubin.

Mehr
Toooooooorrr !!! 0:1 Erokhin
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Erokhin triftt im dritten Anlauf.

Dieses Tor zu 90% Dzyuba zu danken. Der hat einen Ball an der rechten Eckfahne mit viel Nachdruck doch noch von Bayramyan zurück-erkämpft, lief dann längs der Torlinie zum Strafraum und sah den freien Erokhin.

Wunderschön!

Mehr
Au wei - Gelb-Rot für Kuzyaev!
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Der ist wohl in den letzen Minuten etwas übermotiviert gewesen.

Ein unnötiges Springen mit beiden Beinen in den Gegner, jetzt ein viel zu hohes Bein beim Kopfball des Gegners - beide Karten völlig berechtigt.

Mehr
Fast ...
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Eben schlug Smolnikov einen wunderschönen Pass vor den linken Pfosten an die Torraum-Linie.

Leider schob Alexander Erokhin den aber so nach rechts, auf den mitlaufenden freien Noboa - aber der vertraute wohl sehr darauf, dass Erokhin direkt einschiebt.

Und der Ball trudelte am rechten Pfosten vorbei.

Mehr
Shatov blieb in der Kabine.
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Dafür ist Alexander Erokhin auf dem Feld.

Und Bukharov wurde tatsächlich ersetzt.

Die ersten paar Minuten sehen etwas mehr nach unserem Fussball aus, weniger "fremdbestimmt".

Übrigens ist mit dem Hereinkommen von Erokhin nun der fünfte Spieler für Zenit auf dem Feld, der schon mal von Kurban Berdyev trainiert wurde. Plus unser Trainer, Sergey Semak.

Mehr
Pause
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Torlos.

Bisher alles nach Rubin-Plan, nur in den letzten Minuten sah es etwas weniger rubinrot-kontrolliert aus.

Nennenswert höchstens die Tatsache, dass Rubin einen verletzungsbedingten Wechsel bereits vorgenommen hat und Nationalverteidiger Kudryashov ausschied.
Mit dem Pausenpfiff fiel auch noch Alexander Bukharov ohne jede Einwirkung anderer, als hätte er sich einen Muskel gezerrt.

Mehr
Eben hätte es einschlagen müssen - in unserem Tor
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Der Zenit nicht ganz unbekannte Pavel Mogilevets hätte jetzt eigentlich treffen müssen.

Ein schöner Pass von unserer linken Abwehrseite (wie schon Donnerstag) findet rechts an der Strafraumgrenze den wunderbar freigelaufenen Ex-Zenit-Spieler, der von Ivanovic begleitet, aber nicht gestört wird.

Ihm verspringt der Ball und er schießt nicht mal aufs Tor - aber wieso lässt unsere Abwehr solche Dinge zu?

Die ganze Zeit verteidigt Rubin geschickt und lässt vorn noch nicht mal Anspielstationen entstehen.
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass alles nach Rubins Willen läuft - nur dann, wenn sie sich mal ein wenig zurückziehen, läuft für uns etwas in Gegners Hälfte ...

Mehr
Start in Kazan
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Start in Kazan

Mit dieser Aufstellung:

Und ich frage mich wohl zum hundertsten Mal seit Donnerstag, wieso dort solch eine veränderte Startaufstellung sein musste.

Was sich allerdings nicht auf unsere zentralen Verteidiger bezieht, die müssen "nur" aufwachen ...

Mehr
Rückschau auf Donnerstag
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Rückschau auf Donnerstag

Auf VKontakte fand ich eine Aufzeichnung des kompletten Spiels in Minsk.

Also habe ich mal den Masochismus-Modus eingeschaltet und mir das Fiasko angeschaut - auch deshalb, weil Sport-Express heute die Frage "Wer ist schuld an der Zenit-Niederlage in Minsk" auf der Titelseite stellt.

Ich habe das aber nicht gelesen und vorgezogen, mir eine eigene Meinung zu bilden:

Mehr
Knapp eine Stunde bis zum Anpfiff
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Knapp eine Stunde bis zum Anpfiff

Offenbar konnten sich die "TV-Götter" nicht einigen.

Unser erstes "europäisches" Auswärtsspiel dieses Jahres wird nirgendwo live übertragen. Noch nicht mal Zenit-TV bietet etwas.

Ohne Bild überlasse ich daher das Feld heute allen Anbietern von Live-Tickern.

Mehr
Sieg!
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Sieg!

Arsenal hat vorn nichts mehr zustande gebracht und hinten nichts mehr zugelassen.

Obwohl es noch das eine oder andere Mal hätte "klingeln" können und viele den von Levashov gerade noch auf der Torlinie gehaltenen Ball hätten zählen wollen - ein 1:0 ist genau das, was wir brauchten.

Mein Nachbar auf der Pressetribüne titelt in seinem Artikel "Wieder gewonnen, aber wieder nicht überzeugt" - aber das ist mir, ehrlich gesagt, lieber als "spielerisch überzeugt und doch nicht gewonnen".

Eine im Ganzen ordentliche Leistung, auf der man aufbauen kann!

In diesem Sinne: Einen schönen Abend noch!

Mehr
Und das ist die Antwort: Tooooooooor!!!!
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Freistoß fast von der Seitenlinie, 25 m von der Torlinie entfernt.

Shatov schlägt den weit in den Strafraum hinein, in der Gegend des Elfmeterpunkts will ein "Kanonier" mit dem Kopf abwehren und irritiert offenbar seinen Tormann - der Ball geht ohne jede Berührung durch irgendwen gleich am langen Pfosten ins Netz!!

Mehr