Transfers, Transfers ...
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Transfers, Transfers  ...

Am Wochenende wurde bekannt, dass Sardar Azmoun seinen im Sommer auslaufenden Vertrag mit uns nicht verlängert.

Er unterschrieb bei der Werkself aus Leverkusen, zu der vergangenen Sommer bereits Andrey Lunev wechselte.


Unser nächster Neuzugang - nicht erst im Sommer - ist Verteidiger Arsen Adamov, der vor einem Jahr von Achmat Grosny zu Ural Jekaterinburg gewechselt war und inzwischen auch in die russische Nationalelf berufen wurde.

Willkommen bei Zenit und viel Erfolg!

Mehr
Willkommen Iwan Sergejew!
Hinzugefügt | Autor Antonia Surikowa--Absillis | Kommentar
Willkommen Iwan Sergejew!

Zenit und Krylja Sowetow Samara haben sich über den Transfer des Stürmers geeinigt. Der Vertrag mit dem Spieler gilt bis zum Ende der Saison 2024/25.

Mehr
Unser Gegner in der Europa League steht fest.
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Unser Gegner in der Europa League steht fest.

Heute fand die Auslosung der Zwischenrunde der Europa League statt.

Zenit bekam Real Betis aus Sevilla zugelost.

Das Hinspiel in Piter findet am 17.02. statt, das Rückspiel in Sevilla eine Woche später.


Betis ist momentan auf Platz drei der LaLiga, hat gestern im Heimspiel den aktuellen Tabellenfünften Real Sociedad mit 4:0 aus dem Stadion gefegt ... ganz sicher also kein "leichter Gegner".

Wenn wir denn überhaupt bei spanischen Teams im Europacup so denken dürfen: Zu frisch ist die Erinnerung an den März 2019, als der damalige LaLiga-18. Villarreal in der Gazprom-Arena 3:1 siegte und dann zuhause ein 2:1 nachlegte.

Überhaupt hat Zenit seit dem Februar 2008, als wir eben Villarreal im 1/16-Finale des UEFA-Cups dank der Auswärtstorregel überwinden konnten, in keiner K.O.-Phase mehr spanische Vereine überwinden können.

Es wird Zeit, das zu ändern. Mit voller Konzentration sollte das möglich sein.


Spartak als EL-Gruppensieger steht übrigens bereits im Achtelfinale. Auf die können wir aber frühestens im Viertelfinale treffen, in dem Vereine desselben Verbands erstmals einander zugelost werden können.

Mehr
Schluss.
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Schluss.

In den letzten Minuten musste noch Claudinho ausgewechselt werden, aber am Ergebnis änderte sich nichts mehr.

Wir überwintern auf dem ersten Platz mit zwei Punkten Vorsprung.

Nach der zweiten Hälfte hätten wir uns auch nicht über eine Niederlage beklagen dürfen, aber Dinamo nutzte seine Möglichkeiten nicht besser als wir in der ersten Hälfte.

Offen bleibt natürlich, wie fast nach jedem Gegentor, warum unsere Abwehr nicht konzentrierter (oder überhaupt) ihre Arbeit macht. Die wenigsten unserer 20 Gegentreffer waren unvermeidbar.

Es ist noch viel zu tun. Wir haben eine Transferperiode vor uns, in der meiner Ansicht nach insbesondere die Abwehr verstärkt werden muss.
Wobei dann wichtig ist, die etwaigen Neuen in der Abwehr einzuspielen.

Aber auch vorn ... Azmouns Vertrag läuft aus, Dzyuba wird nicht jünger - Arbeit an allen Fronten!

Mehr
Eben hatten wir mehr Glück ...
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

... als Verstand.

Der eingewechselte Igboun stand völlig frei und nicht im Abseits zwölf Meter vorm Tor, in drei Metern Entfernung von Lovren.

Der schaute nur zu, wie sich der Gegner drehte und schoss - Kerzhakov rettete.

Mehr
Gegentor
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Gegentor

Eben fing ich an zu schreiben: Dinamo kommt wieder. Und Chistyakovs Fehlerquote wächst.

Da hat sich auch schon der Spielstand geändert. Völlig ohne Zutun von Chistyakov.

Dinamo griff über unsere linke Seite an und ein weiter Pass fand den rechts völlig ungedeckt heranlaufenden Skopintsev.

Der traf aus knapp 10 Metern flach ins kurze Eck.


Die Einladung war aber auch zu schön - kein einziger Zenit-Abwehrspieler war rechts, alles nur in der Mitte und links ...

Mehr
Wir kontrollieren wieder.
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Schon einige Minuten läuft das Spiel ohne unseren Strafraum ab.

Und Mostovoy, der sich mit Erokhins Erscheinen in der Mitte mehr nach links orientiert, war schon zweimal frei durch, prüfte eben Shunins Reaktion.

Beide Male war er aber zu früh gestartet, hätten etwaige Treffer nicht gezählt.

Überhaupt scheint Erokhins Einwechslung unsere Bewegung vorn verändert zu haben. Als ob alle anderen jetzt von ihm die meiste Bewegung erwarten würden, ein ständiges Freilaufen oder zumindest Anbieten zum Doppelpass.
Beides ist eher nicht zu erwarten, Alexander ist die Rolle als einziger Stürmer bei uns einfach (noch) nicht gewohnt.

Mehr
Halbzeit
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Halbzeit

Letzte Aktion von uns war ein Start von Wendel, der kurz vorm eigenen Strafraum den Ball bekam und zum Konter starten wollte.

Diesmal brach er ihn nach wenigen Schritten ab und hielt sich den linken Oberschenkel. Warf dann wütend seine Handschuhe weg - ob wir ihn in der zweiten Hälte wiedersehen?

Ebenso könnte Malcom in Frage stehen. Der wurde nach einem Zweikampf mit Varela kurz vor Schluss mehrfach behandelt.

Mehr
Eben kam Kerzhakov mal an den Ball.
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Gefühlt ist das seit mehr als zwanzig Minuten nicht mehr der Fall gewesen.

Eigentlich verwunderlich bei der Klasse, die Dinamo in den letzten Wochen immer wieder gezeigt hat.

Mehr
Toooooooorrr !!! 0:1 Claudinho
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Toooooooorrr !!! 0:1 Claudinho

Jetzt hat der Angriff geklappt!

Malcom lief halbrechts zum Strafraum. Links von ihm kam niemand mit - er gab gan nach rechts auf Mostovoy ab.

Der lief an den Strafraum, sah den rechts an ihm vorbeilaufenden Karavaev und spielte ihm das Leder in den Lauf.
Kurz vor der Torlinie dann der Pass zielgenau auf den Fuß von Claudinho mitten vor dem Tor im Torrraum.

Diesmal traf er!

Mehr
Das Fehlen unserer Stürmer ist sehr zu merken.
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Mostovoy spielt offenbar Mittelstürmer, ist dafür aber zu weit draußen.

In den letzten 10 Minuten haben wir ein klares Übergewicht, sind meist in Gegners Hälfte.

Und wir hatten schon vier, fünf Situationen in denen Karavaev, Mostovoy und Claudinho in die Räume spielten, wo sonst Azmoun oder Dzyuba sind oder wo sie hinlaufen - aber diesmal eben gingen die ins Leere.

Mehr
Nach dem Strafstoß ist das Spiel verflacht.
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Beide spielen im Wesentlichen im Mittelfeld, ohne gefährliche Aktionen im Strafraum.

Chistyakov bewegte sich eben auf eine Verwarnung zu, als er im Mittelfeld dem Ball mit gestrecktem Bein, Stollen voran wegspielte: Der Gegner war zu dicht dran, um nicht getroffen zu werden.

Mehr
Vorbei!
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Claudinho zieht beim Anlauf eine große Schleife - weit nach links, wieder in die Mitte.

Schickt Schunin in die rechte Ecke und schießt nach links: Ein paar Zentimeter am linken Pfosten vorbei ins Aus!

Mehr
Ich muss mich korrigieren.
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Eine minimale Berührung gab es, die Mostovoys rechtes Bein gegen das linke drückte und aus dem Tritt brachte - ein Fernseh-Elfmeter.

Den würde man ohne VAR kaum sehen, geschweige denn pfeifen.

Claudinho geht zum Punkt.

Mehr
Erste VAR-Überprüfung
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Mostovyoy fühlte sich in des Gegners Strafraum gefoult und fiel - meiner Meinung nach albern.

Karasev geht zum Monitor.

Mehr
Dabei bleibt es aber nicht.
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Inzwischen haben wir selbst angegriffen und die erste Flanke des Spiels in den Strafraum geschlagen - Karavaev konnte die aber nicht zu einer gefährlichen Fortsetzung verwerten.

Mehr
Los geht's!
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Und die ersten Minuten sehen fast nur die Hausherren mit dem Ball.

Mehr
Letzter Spieltag vor der Winterpause
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Letzter Spieltag vor der Winterpause

Dieses Spiel kann großen Einfluss auf den weiteren Kampf um die Meisterschaft haben.

Nicht gerade bei einem Unentschieden - zwei Punkte Vorsprung auf den Zweiten haben wir jetzt schon und die bedeuten nicht viel.

Wohl aber, wenn wir auf fünf Punkte Vorsprung kommen oder gar im schlimmsten Fall ... :-x Der würde Dinamo psychologisch sehr viel geben.


Da ich heute keine Grafik mit lateinischen Buchstaben bekommen habe hier die Aufstellung nochmal.

Kerzhakov - Santos, Lovren, Chistyakov, Karavaev - Barrios, Wendel, Kuzyaev, Malcom, Claudinho - Mostovoy


Sicher wird für unsere Brasilianer das heutige Spiel besonders: Das kälteste dieses Jahres.

Und wir spielen erstmals ohne einen aus der Troika Azmoun - Dzyuba - Erokhin in der Startelf. Die drei haben immerhin zusammen 23 unserer bisher 43 Tore erzielt.

Und nur Erokhin ist aus dieser Troika überhaupt heute dabei ...

Mehr