Schluss und Niederlage
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Schluss und Niederlage

Noch am Anfang der zweiten Hälfte hatten wir die Möglichkeiten, trotz Unterzahl alles klar zu machen.

Wenn man dann jedoch nur den Rahmen trifft und anschließend hinten mehrfach zum Toreschießen einlädt, darf man sich nicht beschweren.


Wir haben also gezeigt, dass die Unterzahl nicht das Einzige, alles Entscheidende für die heutige Niederlage war.

Gleichwohl kommen wir immer mehr zu einer Sportart, in der man Corona-konform spielen sollte. Immer mit 1,5 Metern Abstand zum Gegner.
Anderenfalls gibt es kaum noch etwas zwischen "Ball getroffen" und "Grobes Foul - Feldverweis".

Mit Fußball hat das nicht mehr viel zu tun.

Mehr
Rückstand.
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Rückstand.

Und wieder unsere Abwehr.

Das schöne alte Rezept funktionier immer noch:
Einer läuft mit dem Ball zur Torlinie, passt zurück in die Mitte - und wenn die gegnerische Abwehr dann mitlief und in ihrem Rücken einen freien Angreifer lässt, muss der sich nur noch die Ecke aussuchen.
Und darf nicht etwa einen der Verteidiger treffen.

Terekhov fand eine Lücke und traf.

Mehr
Gegentor.
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Gegentor.

Klar und eindeutig unsere Abwehr.

Wenn Abwehrspieler und Tormann gleichzeitig zum Ball hochsteigen, der dann einem Gegner auf die Füße fällt und der nur noch einschieben muss ... kann man niemanden beschuldigen außer sich selbst.

Mehr
Toooooooorrr !!! 1:0 Dzyuba
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Toooooooorrr !!! 1:0 Dzyuba

Die richtige Antwort auf Unverständliches!

Wieder mal eine Malcom-Flanke von rechts vor den langen Pfosten. Diesmal war Artem zur Stelle und köpfte das Leder an den langen, den rechten Innenpfosten!

Kurz darauf ging es dann in die Kabinen.

Mehr
Statt Tor - Unterzahl!
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Dass es kein Tor gab, ist noch verständlich. Das Weitere ...

Dzyuba hatte mit dem Kopf den Ball auf Azmoun abgelegt, der dadurch in der Strafraummitte frei war.
Er versuchte den Ball noch zu treffen, kam aber nicht mehr heran.

Der heranstürzende Torhüter berührte den Ball auch nicht, wurde aber von Azmoun getroffen - wie auch sonst, physikalische Gesetze wirken nun mal auch im Fußball.

Der Ball ging also ins Tor, der Schiri pfiff jedoch ab.


Nach einiger Zeit rief der VAR den Schiri zum Bildschirm, der daraufhin Azmoun des Feldes verwies.

Eine Entscheidung, die ich gar nicht verstehen möchte.

Mehr
Nach zwanzig Minuten ...
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

... immer noch ein  Großteil des Spiels in der Gäste-Hälfte.

Es ist jedoch bei jedem kontrollierten Ballbesitz erkennbar, dass Sochi bereit ist zu kontern.
Sie haben auch bereits dreimal auf unser Tor geschossen. Wir dagegen nur zweimal auf ihres.

Dennoch sprechen 73% Ballbesitz von Zenit für sich.

Mehr
8. Minute - erste Großchance
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Rechts von der Strafraumecke flankte Malcom links vors Tor - Kuzyaev wäre um ein Haar herangekommen.

Und im Gegenzug spielt Sochi unsere Abwehr aus - alle Verteidiger gehen auf den Ballführenden, links läuft Terekhov durch, schießt den Querpass aber volley an die Lattenoberkante...

Mehr
Pojechali! Los geht's!
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Die Platzwahl haben offenbar die Gäste gewonnen - wir spielen in der ersten Hälfte auf die Virash zu.

Claudinho steht, wie wir vor dem Spiel von Sergej Semak erfuhren, wegen einer kleineren Muskelverletzung nicht im Aufgebot für heute. Die solle aber die Länderspielpause nicht überdauern ...

In den bisher gespielten vier Minuten kam Sochi nicht aus seiner Hälfte heraus.

Mehr
Spieltag!
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Spieltag!

Heute, wie gewohnt, bei den Männern!

Bis zu diesem Moment lief alles am Spieltag zu unseren Gunsten.

Rubin, die nach drei Spieltagen noch gemeinsam mit uns und Dinamo drei Siege zu Buche stehen hatten und auf Platz 2 standen, kassierte gegen Nishni Nowgorod die vierte Saisoniederlage.
Dinamo patzte zuhause gegen Krylja Sowjetow.
Und CSKA teilte sich zuhause mit Krasnodar in die Punkte - torlos.

Nun steht unser Heimspiel gegen den aktuell Tabellensechsten Sochi an.
Mit einem Sieg können wir auf mindestens sechs Punkten Vorsprung vor der Länderspielpause kommen.

Mehr
Schluss und Niederlage
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Schluss und Niederlage

Im zweiten Jahr unserer Frauenmannschaft erstmals im Pokalfinale - schon mal nicht schlecht.

Lokomotiv spielte zwar in der Summe gefährlicher, aber wir hatten auch unsere Chancen. Nur konnten wir leider nichts davon verwerten.


Mehr
Jetzt hatten wir zwei gute Chancen.
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Jetzt hatten wir zwei gute Chancen.

Konnten sie aber leider nicht nutzen.

Heute wird übrigens, wie auch im Pokal der Männer, bei Unentschieden nicht verlängert. Statt dessen gibt es leich ein Elfmeterschießen ... aber das müssen wir uns noch verdienen.

Mehr
Spieltag!
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Spieltag!

Nein, kein Irrtum - im Moment läuft das Pokalfinale der Frauen.

In Samara treffen die beiden Mannschaften aufeinander, die in der russischen Meisterschaft derzeit an der Tabellenspitze stehen.
Pokalverteidiger Lokomotiv Moskau spielt gegen unsere Frauenmannschaft.

Eben ist die erste Halbzeit zu Ende, die uns zu Beginn einen Gegentreffer brachte. Bereits in der dritten Minute kam unsere Torfrau bei einem Freistoß von rechts etwas zu spät aus dem Kasten und ließ einen genauen Kopfball von Korovkina zu.

Und wir mussten bereits einmal auswechseln.

Lokomotiv hat ein leichtes Übergewicht, aber noch ist alles offen.

Mehr
Toooooooorrr !!! 4:0 Wendel
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Toooooooorrr !!! 4:0 Wendel

Eine ruhige (vielleicht zu ruhige), aber überlegene Vorstellung in der zweiten Hälfte krönte Wendel.

Zunächts wurde der für Kuzyaev eingewechselte Azmoun links geschickt, lief bis zum Strafraum, zog dort nach innen und schoss flach.

Den Schuss konnte Dahlin zwar noch abwehren, aber nicht halten - Wendel war zu Stelle und schob das Leder  unter dem Keeper hindurch über die Linie!

Danach passierten nur noch zwei Pfiffe - der Anstoß der Gäste und unmittelbar anschließend der Schlusspfiff.


Unsere Negativ-Serie von 8 CL-Spielen ohne Sieg, mit nur einem Punkt Ausbeute, ist damit beendet.

Sicher ist das heutige Spiel kein Massstab für die beiden anderen Gegner. Dennoch haben wir wie schon gegen Chelsea eine solide Leistung gezeigt. waren erfolgreicher als im Vorjahr.

Mehr
Toooooooorrr !!! 3:0 Sutormin
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar
Toooooooorrr !!! 3:0 Sutormin

Alexey bekam den Ball 25 Meter vorm Tor. Keiner griff ihn an, keiner bot sich an.

Also schoss er einfach mal selbst. Schön mit viel Effet ins lange Eck!

Mehr
Völlige Spielkontrolle durch uns.
Hinzugefügt | Autor Peter Burger | Kommentar

Momentan beschäftigen wir uns mit Ballgeschiebe um den Strafraum herum.

Nur gelegentlich durch schnelle Aktionen unterbrochen - wie eben, als Dzyuba von der Torraumlinie links vorbei köpfte.

Mehr